Entwicklung

Das VST-Verbundschalungssystem wird ständig weiterentwickelt. Hierfür sind neben komplexen Berechnungen vor allem in-situ Versuche auf dem Prüfplan. Diese werden gemeinsam mit den Unternehmen der VST-Gruppe und mit externen Laboren bzw. Prüfanstalten geplant, durchgeführt, ausgewertet und dokumentiert.

Die Hauptforschungsbereiche werden vorab in einem Maßnahmenplan definiert. Die Schwerpunkte liegen hierbei in der Verbindungstechnologie, der Optimierung der Grundmaterialien und des Produktionsvorganges sowie allen relevanten Hauptprozessen auf der Baustelle. Die logistische Abwicklung erfordert eine ständige Beobachtung des Marktes. Ein weiteres wesentliches Arbeitsgebiet sind Zulassungs- sowie Patentierungsaufgaben.