Schallschutz

Der Schallschutz hat für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen große Bedeutung. Da das VST Verbundschalungssystem eine Massivbauweise ist und im Endzustand einen fugenlosen Baukörper ermöglicht, sind die schalltechnischen Kennwerte exzellent.

Luftschalldämmung

Die Bewertung der Luftschalldämmung von Wänden ist unter Endnutzungsbedingungen gemäß EN ISO 140-3:1995 durchzuführen. Alternativ dazu wurden Berechnungen gemäß EN 12354 durchgeführt.

Für den Nachweis der Luftschalldämmung wurden folgende Prüfungen vorgenommen:

  • Messungen der Luftschalldämmung im Labor an 3 Wänden (Gesamtdicke D=200mm, D=230mm, D=250mm); durchgeführt und dokumentiert von Firma AP – Applied Precision Ltd, Technicka 5, 82104 Bratislava - Slovakia
  • Berechnungen auf gutachterlicher Basis, durchgeführt von:
    Professor Dipl.-Ing. Dr. techn. Gerhard KRAML, Zivilingenieur für Bauwesen, Castellezgasse 15, 1020 Vienna (A)

Zusammenfassung der Ergebnisse:

WandtypeDicke
Betonkern
Flächengewicht
kg/m²
Bauschalldämmmaß
- LABOR -
Bauschalldämmmaß
- BERECHNUNG-
   Applied PrecisionProf. DI Dr. KRAML
VS D=150mm102mm296,00 54 dB
VS D=175mm127mm353,50 56 dB
VS D=200mm152mm411,00X58 dB
VS D=215mm167mm445,50 59 dB
VS D=230mm182mm480,00X60 dB
VS D=250mm202mm526,00X62 dB
VS D=300mm252mm641,00 64 dB

Eingangswerte für Berechnung:

  • Dichte zementgebundene Flachpressplatte > 1.280 kg/m³
  • Dichte Beton > 2.300 kg/m³